Geschichtsverein plant Aktivitäten

Die Corona-Pandemie hat immer noch viele Auswirkungen auf das Vereinsleben, vor allem die öffentlichen Aktivitäten, die die Mitglieder im Sommer und Winter zusammenbringen. Der Vorstand trifft sich regelmäßig zu Online-Sitzungen und hat sich für die Zukunft schon einige neue Projekte vorgenommen, über die auf unserer Homepage bald berichtet wird. Zum Beispiel sollen einige der beliebtesten Vorträge über Einbeck digital bearbeitet und zum Abruf auf der Homepage bereitgestellt werden.

Marion Bartels möchte im August eine Geschichtsvereinsfahrt zur Bundesgartenschau in Erfurt anbieten. Im Herbst könnte ein Besuch der großen Sonderausstellung „Mit Bibel und Spaten“ zur Geschichte der Prämonstratenser in Magdeburg stattfinden. Die Fahrten werden mit der Fa. Weihrauch-Uhlendorff GmbH stattfinden, die uns einen Teil der Organisation abnimmt. Anmeldungen und Ticketverkauf werden wie immer über das Geschäft von Nina Glatz abgewickelt. Zu den Fahrten gibt es demnächst ausführliche Informationen in der Presse.

Die Jahreshauptversammlung konnte in diesem Jahr nicht wie üblich im ersten Quartal des Jahres stattfinden. Deshalb hat der Vorstand entschieden, die Jahreshauptversammlung 2021 in das vierte Quartal 2021 zu verschieben. Dann können sich die Mitglieder voraussichtlich wieder in gewohnter Form begegnen. Die Einladung dazu wird rechtzeitig erfolgen.

In der Zwischenzeit sind Mitglieder und Interessierte eingeladen, auf dieser Website auf neue Einträge zu achten. Auf diesem Wege und über die Presse auf dem Laufenden hält der Vorstand Kontakt mit den Mitgliedern. Der Einbecker Geschichtsverein ist außerdem per Post nach wie vor über das StadtMuseum, Auf dem Steinwege 11/13 zu erreichen oder über die E-Mail-Adresse einbecker-geschichtsverein@gmx.de