Nachdruck von „125 Einbecker Jahre. Geschichte(n) von 1895 bis 2020“ erschienen

Das Jubiläumsbuch „125 Einbecker Jahre. Geschichte(n) von 1895 bis 2020“ ist als Nachdruck wieder erhältlich.

Titelseite.

Den Jubiläumsband des Geschichtsvereins, der vor zwei Jahren schon nach wenigen Monaten komplett vergriffen war, gibt es nun endlich wieder in einem unveränderten Nachdruck zu erwerben.

Aufgrund des 125jährigen Jubiläums des Geschichtsvereins im Jahre 2020 wurden Geschichten aus 125 Jahren Einbeck und seiner Umgebung recherchiert. Nicht die allseits bekannten, sondern eher die etwas unbekannteren oder in Vergessenheit geratenen Ereignisse, Vereine oder Persönlichkeiten werden in diesem Band vorgestellt. Das reicht von der Grundsteinlegung des Aussichtsturms, einem Licht-Luftbad am Hubeweg, Ravens Garten, der letzten Fahrt der Molli bis zur Außenwette bei „Wetten, dass…?“. Interessante Geschichten aus den Dörfern berichten vom Schienenzeppelin in Kreiensen, dem Eisenbahnunglück am Bahnhof Kreiensen, dem Gretchenturm in Dassel, der Gründung des Jugendfreizeitheims in Silberborn oder der Anlegung des Kriegsgräber-Ehrenfriedhofs in Salzderhelden. Persönlichkeiten wie Georg Berkenbusch (Berkenbusch-Haus), Friedrich Boden (Brauerei) oder der ehemalige Bürgermeister Dr. Hans Oehlmann werden gewürdigt, ebenso wie der Amateurfunkortsverein, der 100 Jahre alte Hube-Kegelclub oder der erste Einbecker Bierstadtlauf im Jahre 2003. Dies ist nur eine kleine Auswahl aus den vielen Artikeln, die eine Art Lesebuch mit vielen spannenden, teils auch traurigen Geschichten aus unserer aller Vergangenheit darstellen.

Erhältlich bei folgenden Verkaufsstellen: Tourist-Information, StadtMuseum, Twick & Plumeyer, Walter Almstadt, Thalia, Preis: 25 Euro.

Eine Innenseite aus „125 Einbecker Jahre. Geschichte(n) von 1895 bis 2020“.
Eine Innenseite aus „125 Einbecker Jahre. Geschichte(n) von 1895 bis 2020“.