Ein Blick in Archive und ihre Aufgabe und Arbeit

Der 5. und 6. März 2022 ist der Tag der Archive und vom VDA (Verband Deutscher Archivarinnen und Archivare) seit 2001 ausgerufen, um die Archive einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Was mag man sich unter einem Archiv vorstellen und warum gibt es das überhaupt? Ein dunkler, kalter Ort, an dem eine einsame Person älteren Jahrgangs alte, staubige Akten ordnet und verstaut? Tatsächlich müssen Archivalien, also Akten, Urkunden, Landkarten, Fotos und andere Bestände, kühl, trocken und dunkel gelagert werden, um für die Zukunft haltbar zu bleiben. Aber was wird überhaupt gelagert und warum?

(c) Stadtarchiv Einbeck.
(c) Stadtarchiv Einbeck.
Weiterlesen

Fünf neue Köpfe im Vorstand

Nach 25 Jahren hat sich Leonhard Wolf aus dem Vorstand des Einbecker Geschichtsvereins verabschiedet und nach zwölf Jahren als zweiter Vorsitzender Willi Hoppe. Susanne Gerdes, seit 1999 mit Unterbrechung dabei, sowie Dr. Hartmut Heuer, seit fast drei Jahren im Vorstand, hörten ebenfalls auf. Das war die Überraschung bei der Mitgliederversammlung des Einbecker Geschichtsvereins, die jetzt im Hotel »Panorama« stattfand.

Weiterlesen

Erfolgreiche Pflanzaktion auf dem Friedhof

Am 12. Oktober fand eine vom Vorstand des Geschichtsvereins organisierte Frühblüher-Pflanzaktion auf dem Neustädter Friedhof am Hohen Weg statt. Bei dieser Kooperation mit der Goetheschule fanden sich Schüler und weitere Freiwillige mit Gartenwerkzeugen aller Art nachmittags auf dem Gelände des ehemaligen Friedhofs ein, um circa 2000 Blumenzwiebeln von bienenfreundlichen Frühblühern wie Narzissen, Krokussen und Blausternchen einzupflanzen. Diese wurden an verschiedenen Stellen der Grünanlage in die Erde gebracht.

Weiterlesen